„Sanfte Psychiatrie”

Aromatherapie mit Handmassage war ein Workshopthema beim Fachtag 2016. Foto: Archiv/Riehl-Halen

Anregungen rund um naturheilkundliche und alternative Ansätze in der psychiatrischen Pflege  gibt es es beim 9. Fachtag für Naturheilkunde im AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen am 13. September von 9 bis 16 Uhr.  

„Uns geht es um die Verbindung von psychotherapeutischen und somatischen Betrachtungsweisen, also um ganzheitliche Heilkunst. Ebenso wollen wir einen lebendigen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis anregen und fördern“, so Pflegedirektorin Nadine Slump und der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Uwe Gonther. „Gemeinsam kommen wir voran auf dem Weg zu einer menschenfreundlichen Therapie!, hoffen sie.

Es gibt  Vorträge und Workshops. Am vormittag referieren Jürgen Bücher und Michael Utsch über „Traditionelle chinesische Medizin“ (TCM) bei Depressionen“ und über „Naturheilkunde und Spiritualität“. Nach einer Pause mit ayurvedischem „Pachan Tee” spricht der Psychiater, Psychotherapeut und Homöopath Ulrich Koch aus Hofheim über „Homöopathie und psychische Gesundheit“.

Küchenchef Michael Tokarski und sein Team begleiten den „Denksport“ mittags mit Speis und Trank. Das Essen steht in diesem Jahr unter dem jahreszeitlich passenden Motto: Kraut und Rüben.

Die Workshops am Nachmittag vermitteln dann praktische Einblicke in: Yoga, Hypnose, Gestaltung („Natur und Kunst“, mit Außenangeboten), Homöopathie, Akupressur zur Selbstregulation von Anspannung sowie Naturheilkunde. Teilnahmegebühr: 70 Euro, Stunden: 40 Euro

Flyer: 

Download (PDF, 229KB)