Psychiatrie-Lesungen
als Online-Event

Aus Büchern lernen: Online sollen über Lesungen und Gespräche verschiedene Perspektiven vermittelt werden. Symbolfoto: pixabay

Die Landesstelle Psychiatriekoordination Niedersachsen mit Sitz in Hannover startet eine Online-Lese-Reihe zum Thema „Psychiatrie“. Dabei haben alle Autoren entweder selbst Erfahrung mit einer psychischen Erkrankungen gemacht, können aus der Angehörigen-Perspektive berichten oder haben einen Beruf, in dem sie psychiatrisch Erfahrene begleiten. Aber das ist noch nicht alles. Im Anschluss an die Lesungen möchten die Veranstalter zusammen mit Interessierten in den Dialog mit den Autorinnen bzw. Autoren treten.  Interessierte müssen sich anmelden und können sich dann per Zoom, via Skye oder per Telefon dazuschalten. 

Zu den Veranstaltungen im Einzelnen heißt es:

„Mein Selbstmord ist mein Anfang“ – Merle Meier

Zoom-Lesung 1. Oktober, 19:30 Uhr

Depressionen gelten heutzutage als Volkskrankheit. Autorin Merle Meier liest aus ihrem autobiografischen Buch „Mein Selbstmord ist mein Anfang“. Authentisch schildert sie, wie die Depressionen sie in jungen Jahren bis zu einem Suizidversuch trieben und berichtet über ihre Gefühle und Erfahrungen auf dem Weg dahin, eine heute glückliche und selbstbewusste Frau zu sein. Wie Sie das geschafft hat, erfahren wir aus ihren Texten und unserem Gespräch.

weiterlesen…

„Depression abzugeben: 

Erfahrungen aus der Klapse“ – Uwe Hauck

Zoom-Lesung 22.10.2020 19:30 Uhr

Depressionen gelten heutzutage als Volkskrankheit. Autorin Merle Meier liest aus ihrem autobiografischen Buch „Mein Selbstmord ist mein Anfang“. Authentisch schildert sie, wie die Depressionen sie in jungen Jahren bis zu einem Suizidversuch trieben und berichtet über ihre Gefühle und Erfahrungen auf dem Weg dahin, eine heute glückliche und selbstbewusste Frau zu sein. Wie Sie das geschafft hat, erfahren wir aus ihren Texten und unserem Gespräch.

weiterlesen…

„Aufopfern ist auch keine Lösung“ – Janine Berg-Peer

Zoom-Lesung 12.11.2020 19:30 Uhr

Eltern von psychisch erkrankten Kindern und Erwachsenen sind extrem gefordert und das meist über Jahre. Janine Berg-Peer ist Mutter einer an Schizophrenie erkrankten Tochter und wird uns aus ihrem Buch „Aufopfern ist auch keine Lösung“ über die Herausforderungen, mit denen sich betroffene Eltern konfrontiert sehen, berichten. Das Wissen und die Gelassenheit, die sie nach zwanzig Jahren Erfahrung als selbst betroffene Mutter hat, möchte sie anderen Eltern weitergeben und ihnen helfen, ihre Situation und Lebensqualität zu verbessern. Wir sind gespannt darauf zu erfahren, was sie uns mit auf den Weg geben kann.

weiterlesen…

„Wahnsinn um drei Ecken“ – Friederike Samstag

Zoom-Lesung 03.12.2020 19:30 Uhr

Friederike Samstag, Schwester eines psychisch erkrankten Bruders, liest aus dem gemeinsam mit ihrer Mutter verfassten Buch „Wahnsinn um drei Ecken – Eine Familiengeschichte“. Detailliert schildern Mutter und Tochter in dem Buch in Briefwechseln und kurzen Texten von den Erschütterungen, die sie durch die psychischen Krisen ihres Sohns, beziehungsweise Bruders erlebt haben. Wir werden gemeinsam mit der Autorin über die sehr ehrlichen Einblicke in das seelische Erleben von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen sprechen.

weiterlesen…

Wer an einer der Lesungen teilnehmen möchte, kann sich unter info@psychiatriekoordiantion-nds.de anmelden.