Lesen wie gedruckt: Der
neue EPPENDORFER ist da!

Der EPPENDORFER erscheint zweimonatlich als gedruckte Ausgabe mit je 24 Seiten. Die aktuelle Ausgabe 6/20 ist am 10. November erschienen. Die nächste Ausgabe 1/21 wird am 5. Januar 2021 an seine Leserinnen und Leser verschickt. Anzeigen- und regulärer Redaktionschluss ist am 11. Dezember. 

Die aktuelle Ausgabe bietet wieder einen bunten Mix an Themen aus Psychiatrie, Pflege, Sucht, Kultur und Gesellschaft. In unserem Blickpunkt auf Seite 3 blicken wir aus Anlass einer aktuellen Buchveröffentlichung auf das Leben des Jahrhundert-Psychotherapeuten Otto Kernberg. In einem Hearing wurden Betroffene von sexuellem Missbrauch im Sport angehört, im Rahmen einer Gedenkverstaltung jüdischer Psychiatriepatienten gedacht, die im Rahmen der Euthanasie im Nationalsozialismus vergast wurden. Ferner stellen wir das  Modellprojekt Leuchtturm Cuxhaven vor, das neue Wege zur besseren Versorgung schwer kranker Patienten erprobt, sowie die neue Landeskoordinationsstelle Psychiatrie in Niedersachsen. 

Weitere Themen:  In Bremen wurde ein neues Konzept für den Westen der Stadt diskutiert, in Hamburg hat die Unabhängige Beschwerdestelle „zugemacht“, in Poppenbüttel haben ASP-Klienten beim Bau eines Begegnungshauses mitgemacht – und gesundheitlich sehr davon profitiert. In einem Interview erklärt Prof. Ingo Schäfer den Ansatz des neuen Zentrums für traumatisierte Geflüchtete namens centra. Ferner geht es um Gewalt unter Altenheimbewohnern, um Genesungsbegleitung in Pandemiezeiten. Und überhaupt Corona: Wir berichten über einen Austausch der norddeutschen Sozialpsychiatrischen Dienste über ihre Erfahrungen im ersten Lockdown sowie über eine psychodynamische (Angst-) Analyse der Corona-Situation in den Kliniken. Daneben liefern wir wie immer jede Menge Veranstaltungshinweise, Buchtipps, Kulturnotizen und vieles vieles mehr.

Die ersten drei Seiten stellen wir unten als Gratis–Download zur Verfügung. Ein vollständiges Print-Probeexemplar kann kostenlos unter info@eppendorfer.de angefordert werden.