Terminkalender

BELLEALLIANCE #3 SHE

5. September 2019     Weitere Informationen …
Galerie der Villa

Bis 24. Oktober! Aus der Ankündigung: „Die letzte Ausstellung der Reihe BELLEALLIANCE und des Standortes der Galerie der Villa in gleichnamiger Strasse mit dem Titel SHE wird von der in Hamburg lebenden Künstlerin Anik Lazar und dem Künstler der Galerie der Villa Hans Hübener realisiert. 
Das dritte Künstlerduo widmet sich den Themen Bewegung, Tanz, Performance, Mensch, Technik, Mechanik, Motor(ik), Hybrid oder Gynoid und Sexualität und damit auch deren Beziehungen und Geschmeidigkeiten, also dem, was dazu beiträgt, dass es läuft wie geschmiert; nicht zuletzt auch beim Künstlerduo selbst, das gemeinsam – wie auch schon die Künstlerpaare der Ausstellungsreihe zuvor – über einen Zeitraum von vier Wochen sein Projekt in der Galerie installieren wird." 
Eröffnung
: Donnerstag, 5. September, 18 Uhr, 

Künstlergespräch
: Donnerstag, 12. September, 18 Uhr (mit Hans Hübener & Anik Lazar
, Moderation: Peter Heidenwag), 

Führungen
: Donnerstag, 19. September, 18 Uhr,  
Donnerstag, 10. Oktober, 18 Uhr, 

Finissage und Abschlussparty
:Donnerstag, 24. Oktober, ab 18 Uhr.



GORE I DORE

14. September 2019     Weitere Informationen …
Die Schlumper

13.09. – 17.11.2019, Galerie die Schlumper, Marktstrasse 131
20357 Hamburg. Unter dem Motto „Gore I Dole“ (eine Serbokroatische Redewendung, die im Deutschen „drunter und drüber“ ihre Entsprechung findet) werden Arbeiten von vier KünstlerInnen präsentiert. Magid Ajjane und Mawuena Ahadzie gehören der Arbeitsgemeinschaft der Schlumper an, als Gäste sind die renommierten Hamburger Künstler Marc Lüders und Dragan Prgomelja an der Ausstellung beteiligt. Bei den Bildern handelt es sich im engsten und weitesten Sinne um Übermalungen.

10. Fachtag für Naturheilkunde

18. September 2019     Weitere Informationen …
AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen

9 bis 17 Uhr, Themen u.a.: Pflanzen als Heilmittel, Hildegard von Bingen, Klopftechniken, Gongtherapie. Ort: AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, Rockwinkeler Landstraße 110, 28325 Bremen.

„Nebel der Wirklichkeit – ein Leben mit Schizophrenie …”

18. September 2019    
Angehörigenverband Hamburg e.V.

Lesung mit Anna Sperk, 18 bis 20 Uhr, Wichmannstraße 4 / Haus 2. Eingeladen sind Angehörige, Partner oder Freunde von psychisch erkrankten Menschen sowie Gensungsbegleiter. Anmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltung erforderlich (kontakt@lapk-hamburg.de oder Tel 040/65055493)

Psychodermatologie – Belastung und Therapie bei chronischen Hauterkrankungen

18. September 2019     Weitere Informationen …
Neuropsychiatrisches Zentrum Hamburg Altona GmbH Stresemannstr. 23 22769 Hamburg

Fortbildung, 14.-16.30 Uhr, Stresemannstr. 23, 22769 Hamburg. kostenfrei, Anmeldung erbeten unter: fortbildung@npz-hamburg.de

1. Fachtag Soziales Yoga

23. September 2019     Weitere Informationen …
Yoga für alle e.V.

9 bis 14 Uhr in den Räumen der CP Corporate Planning AG, Große Elbstraße 27, 22767 Hamburg. In Kurzvorträgen und Workshops stellen die Veranstalterinnen vor, was soziales Yoga ist, wie es bereits bundesweit eingesetzt wird und welche Möglichkeiten es im Gesundheitsbereich bietet - sei es in der Klinik, in einer Beratungsstelle oder in Ihrer eigenen Praxis.

Trauma und Geburt

24. September 2019     Weitere Informationen …
AK Psychotraumatologie Bremen e.V., Qualitätszirkel

Referentin: Jette Rasmussen, Ort: AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, Großer Konferenzraum, Rockwinkeler Landstraße 110, 28325 Bremen, Anmeldung erforderlich unter: info@psychotraumatologie-bremen.de, Beginn: 19. 30 Uhr.

Was spricht für und gegen den Begriff
der Persönlichkeitsstörung?

25. September 2019    
Zentrum für seelische Gesundheit des Asklepios Klinikums Harburg und die PEER-Berater des psychenet-Projekts

19 bis 20.30 Uhr, Asklepios Klinik Harburg, Medienzentrum Saal 1 (Haus 1, Sockelgeschoss), Eißendorfer Pferdeweg 52, 21075 Hamburg.
Trialog. Eintritt frei. Infos unter Tel. (040) 181886 3404

Genesung von und mit Psychose –
Wirkfaktoren und Rahmenbedingungen

26. September 2019     Weitere Informationen …
Gesundheit Nord Bremen

26. und 27. September, 8.45-18 Uhr, Haus im Park, Zürcher Straße 40 in Bremen. Jahrestagung der Gesellschaft zur Förderung empirisch begründeter Therapieansätze bei schizophrenen Menschen.

Hamburg: 10 Jahre GPZE Lohkampstraße

26. September 2019    
Gemeindepsychiatrisches Zentrum Eimsbüttel (GPZE), Standort Lohkampstraße

12 bis 19 Uhr, Lohkampstraße 35, Tag der offenen Tür, Live-Musik und vieles mehr. Anmeldung unter: lohkampstrasse@gpze.de oder Tel. 040/519009670

„Ruhig bleiben trotz Stress”

30. September 2019    
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1a

Informationsreihe für Patienten, Angehörige und Interessierte. 19 bis 20.30 Uhr. Was zeichnet das Stresssystem besonders widerstandsfähiger Menschen aus? Welche Faktoren fördern Resilienz? Können Belastungen und Krisen unsere Resilienz stärken? Was können wir konkret tun, um unsere Resilienz zu stärken? Referentin: Monika Brinkmann, Psychologische Psychotherapeutin.

Adipositas durch Psychopharamakatherapie und ihre Behandlung

2. Oktober 2019     Weitere Informationen …
Neuropsychiatrisches Zentrum Hamburg Altona GmbH

Stresemannstr. 23, 22769 Hamburg, Fortbildung : 14-16.30 Uhr, kostenfrei, Anmeldung erbeten unter: fortbildung@npz-hamburg.de.

2. Fachtagung E-Zigaretten

10. Oktober 2019     Weitere Informationen …
Institut für Suchtforschung an der Frankfurt University of Applied Sciences (ISFF)

Ein Schwerpunkt wird auf den Aspekt der Bedeutung der E-Zigarette für die Rauchentwöhnung/-reduktion gelegt. Weitere Informationen erteilt Katharina Baur (Katharina_Baur@gmx.de)

Zwischen Musikexpress und Bimmelbahn – ADHS im Erwachsenenalter”

10. Oktober 2019     Weitere Informationen …
AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen

Aus der Vortragsreihe „Psyche im Gespräch: 17 bis 18.30 Uhr. Der Vortrag soll das Fachwissen der Psychiatrie und Psychotherapie mit den Eindrücken eines Betroffenen verbinden. Theorien der Entstehung, der Diagnostik und der Behandlungsmöglichkeiten von ADHS und ADS im Erwachsenenalter stehen zur Diskussion. Der Veranstaltung findet im 
A-Haus im Konferenzraum Friedrich Engelken statt.
Sie ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.


Lauf & Markt

10. Oktober 2019     Weitere Informationen …
Verein bipolaris

BERLIN: Am 10. Oktober richtet der Verein bipolaris den „LAUF & MARKT für seelische Gesundheit" auf dem Potsdamer Platz unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsminister Jens Spahn aus – als Startsignal für die 13. Berliner Woche der seelischen Gesundheit, in der über 200 Events stattfinden. Der Berliner Behindertenverband e.V. richtet zudem am 11. Oktober den „Aktionstag Selbsthilfe" aus. An beiden Tagen wird es informative Podiumsdiskussionen sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geben.

„Was geht?!” – Gesetzliche Rahmenbedingungen und was man daraus machen kann

10. Oktober 2019     Weitere Informationen …
Deutsche Expertengruppe Dementenbetreuung e.V. (DED)

10. und 11. Oktober, Intercity Hotel Dammtor Messe.

A Story to Tell – Elf Männer berichten von ihren Erfahrungen mit Essstörungen

10. Oktober 2019     Weitere Informationen …
HAG, Smutje, Therapiehilfe e.V.

11.-13. Oktober, Ausstellung, Kulturetage Altona e.V. Große Bergstraße 160, 22767 Hamburg, 10 bis 18 Uhr, Eröffnung am 10.10, ab 19 Uhr.
Über ein Jahr lang hat die Fotografin Mafalda Rakoš 11 Männer* mit Anorexie, Bulimie und Binge Eating begleitet, fotografiert und zusammen mit dem Journalisten Ruben de Theije interviewt. Die Fotoausstellung A Story to Tell zeigt Einblicke in die Welt der Protagonisten*, die zeigen wollen: Nicht nur Frauen* sind von Essstörungen betroffen. Trans-, Inter- und Queer-Menschen sind herzlich willkommen. Eintritt: frei, Spenden willkommen ....

Menschenrechte und körperliche Unversehrtheit

11. Oktober 2019     Weitere Informationen …
Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. in Zusammenarbeit mit dem Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.

11.-13. 10.: Jugendherberge DJH Heidelberg. Zehn parallele Arbeitsgruppen, Referate, Vorträge, ein kulturelles Programm sowie die Mitgliederversammlung am Samstagabend stehen auf der Agenda.

Gehirn als Beziehungsorgan

22. Oktober 2019    
Universität Hamburg

Im Rahmen der Ringvorlesung „Wie gesund ist krank?" - Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie.
Referent: Prof. Thomas Fuchs, Uni Heidelberg. Universitäts-Hauptgebäude, ESA 1 (am Dammtor), Hörsaal A: 18 bis 20 Uhr.

Austherapiert – immer noch nicht glücklich?
Therapieerwartungen

23. Oktober 2019    
Zentrum für seelische Gesundheit des Asklepios Klinikums Harburg und die PEER-Berater des psychenet-Projekts

19 bis 20.30 Uhr, Asklepios Klinik Harburg, Medienzentrum Saal 1 (Haus 1, Sockelgeschoss), Eißendorfer Pferdeweg 52, 21075 Hamburg.
Trialog. Eintritt frei. Infos unter Tel. (040) 181886 3404.

7 Jahre Krisendienst: Erfahrungen – Anregungen – Ausblicke

24. Oktober 2019    
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1a

19.30 bis 21 Uhr, 52. Trialog. wird Dr. med. Michael Schejbal, Leiter des Psychiatrischen Krisendienstes und Oberarzt der Psychiatrischen Klinik Lüneburg, wird die Arbeit des 2012 installierten Psychiatrischen Krisendienst Lüneburg vorstellen. Zudem wird an diesem Abend zu einem regen Austausch zwischen Psychiatrieerfahrenen, Angehörigen und Behandlern zu diesem Thema unter der Moderation von Dr. med. Lisa Kotthaus, Oberärztin der Psychiatrischen Klinik Lüneburg, eingeladen.

Depressionen und nun? – Das große schwarze Loch

30. Oktober 2019    
Arbeitskreis ASP

Hamburg-Haus, Doormannsweg 12, Hamburg-Eimsbüttel, 8.30 bis 16 Uhr.

Autorenlesung: Hartmut Haker liest aus seinen Büchern und Theaterstücken

4. November 2019    
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1a

nformationsreihe für Patienten, Angehörige und Interessierte. 19 bis 20.30 Uhr. Hartmut Haker, gebürtiger Schweriner, litt lange unter einer schizo-affektiven Erkrankung. Sein erstes Buch„Station 23 – Begegnungen in der Psychiatrie“ verarbeitete den Anfang seiner Erkrankung und entstand in einer Psychiatrischen Klinik. Weitere Bücher und Theaterstücke über den Umgang mit der Krankheit folgten.

Licht und Schlaf – Chronobiologie affektiver Störungen

6. November 2019    
AMEOS Klinikum Lübeck

AMEOS Medizinforum. Radisson Blu Senator Hotel. 15 bis 18 Uhr. Über aktuelle Forschungsergebnisse berichten Gastreferent Dr. Philipp Ritter, Universitätsklinikum Dresden, und Dr. Holger Jahn, AMEOS Klinikum Heiligenhafen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung im Chefarztsekretariat: Tel. 0451/30087-5902, caci.psy@luebeck.ameos.de

Störfall „Arbeitsplatz” – Das „wir” gewinnt, oder?!

6. November 2019     Weitere Informationen …
Landesstelle

Breklum : Bredstedter Workshop 2019.

Technik und Demenz – schöne neue Welt?!

8. November 2019     Weitere Informationen …
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., Selbsthilfe Demenz

9.30 bis 17 Uhr: Rathaus Norderstedt.

Akutpsychiatrie und Psychosen

8. November 2019     Weitere Informationen …
Asklepios Klinik Nord - Ochsenzoll

9.15 bis 15.30 Uhr: Langenhorner Chaussee 560, Haus 17, Anmeldung über: www.aerzteakademie-hamburg.de

Dissoziative Störungen bei Menschen
mit Intelligenzminderung

8. November 2019     Weitere Informationen …
Deutsche Gesellschaft für seelische Gesundheit bei Menschen mit geistiger Behinderung e.V. (dgsgb)

11-16 Uhr, Anthroposophisches Zentrum Kassel e.V., Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel-Wilhelmshöhe.

Tag der offenen Tür

9. November 2019     Weitere Informationen …
Balint-Institut Hamburg

Das Michael-Balint-Institut ist das älteste psychoanalytische Institut in Hamburg. Es wurde 1950 als „Institut für Psychoanalyse“ gegründet und 1974 in „Michael-Balint-Institut“ umbenannt. 
Unser Programm zum Tag der offenen Tür vermittelt Ihnen einen Eindruck von der Lebendigkeit und Vielfalt psycho- analytischen Denkens und Arbeitens. Falkenried 7, 14 bis 20 Uhr.

Wir trauern nicht zu viel, sondern zu wenig

12. November 2019    
Universität Hamburg

Im Rahmen der Ringvorlesung „Wie gesund ist krank?" - Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie.
Referenten: Dr. Dr. Isgard Ohls, UKE, Prof. Dr. Dr. Kaiser, Uni Bern. Universitäts-Hauptgebäude, ESA 1 (am Dammtor), Hörsaal A: 18 bis 20 Uhr.

Psychisch kranke Eltern – wie kann man die Familie unterstützen?

20. November 2019    
Zentrum für seelische Gesundheit des Asklepios Klinikums Harburg und die PEER-Berater des psychenet-Projekts

19 bis 20.30 Uhr, Asklepios Klinik Harburg, Medienzentrum Saal 1 (Haus 1, Sockelgeschoss), Eißendorfer Pferdeweg 52, 21075 Hamburg.
Trialog. Eintritt frei. Infos unter Tel. (040) 181886 3404.

„Aufwachsen als Flüchtlingskind”

2. Dezember 2019    
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1a

Informationsreihe für Patienten, Angehörige und Interessierte. 19 bis 20.30 Uhr. Die Redakteurinnen Katja Grundmann und Anna Sprockhoff haben im Rahmen eines Multimedia-Projekts fünf Kinder über mehrere Jahre begleitet. Dr. Alexander Naumann und Dr. Ursula Schild waren mit einem Interview Teil dieses Projektes. An diesem Abend sprechen sie über die Folgen der Übernahme elterlicher Verantwortung durch
die Kinder in geflüchteten Familien aus kinder- und jugendpsychiatrischer Sicht und berichten aus ihrer Praxis.

Ganz oder gar nicht: eingeschränkt
arbeitsfähig – wieviel Arbeit tut gut?

18. Dezember 2019    
Zentrum für seelische Gesundheit des Asklepios Klinikums Harburg und die PEER-Berater des psychenet-Projekts

19 bis 20.20 Uhr, Asklepios Klinik Harburg, Medienzentrum Saal 1 (Haus 1, Sockelgeschoss), Eißendorfer Pferdeweg 52, 21075 Hamburg.
Trialog. Eintritt frei. Infos unter Tel. (040) 181886 3404.