Terminkalender

Hoffnung – aus der Perspektive von
Chefärzten und Genesungsbegleitern

19. März 2019    
Reihe: „Wie gesund ist krank?" Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie

Hamburg, 18-20 Uhr, Uni-Hauptgebäude am Dammtor, Hörsaal A: „Wer vermittelt wem Hoffnung? Warum sind Selbstwirksamkeit und Hoffnung für ein gesundes Leben so wichtig – mit und ohne Symptome? Wie schaffen wir mehr Raum für Selbstbestimmung und Genesungsbegleitung? – Gwen Schulz hat im Rahmen des EmPeeRie-Projekts geforscht, ein gelungenes Beispiel betroffenen-kontrollierter Forschung an der Universität Hamburg", so die Ankündigung.

Letzte Hilfe: Am Ende wissen, wie es geht

19. März 2019    
Gesundheitskiosk Billstedt, 
Möllner Landstraße 18, 22117 Hamburg


10 bis 14 Uhr: „Das kleine Einmaleins der Sterbebegleitung", Vier Module befassen sich mit den Themen: Sterben als ein Teil des Lebens, versorgen und entscheiden, Leiden lindern sowie Abschied nehmen. Es wird Basiswissen vermittelt sowie einfache Handgriffe. Marina Schmidt, Leiterin zweier Ambulanter Hospizdienste, leitet die Kurse. 
Anmeldung: Hamburger Angehörigenschule, Tel. 040/416 246 51

Schmerz und EMDR

19. März 2019     Weitere Informationen …
AK Psychotraumatologie Bremen e.V., Qualitätszirkel

Referenten: Dipl.-Psych. und Ärztin Jutta Thanner und Dr. med. Hans-Martin Pfitzner, Ort: AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, Großer Konferenzraum, Rockwinkeler Landstraße 110, 28325 Bremen, Anmeldung erforderlich unter: info@psychotraumatologie-bremen.de.

Drogenszene / Frau: Lücken schließen – Not vermindern

22. März 2019    
Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.

9-17 Uhr, Haus der Wissenschaft Bremen, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen, inhaltliche Fragen an: emp-frauen@comebackgmbh.de

Tag der offenen Tür

23. März 2019    
Brücke Dithmarschen e.V.

10 bis 15 Uhr, für das leibliche Wohl wird gesorgt ...Ort: Neue Anlage 23-25 - 25746 Heide - Telefon: 0481 68 49 40 - E-Mail: info@bruecke-dithmarschen.de

Persönlichkeit und Trauma

29. März 2019     Weitere Informationen …
Universitätspsychiatrie Hamburg-Eppendorfer, „Eppendorfer Frühjahrstagung"

29. bis 30. März, Ort: Hörsaal der Augenklinik, Gebäude W 40, Anmeldung und Infos bei Birgit Hansen, Tel. 040/ 7410-55616

Land Frauen

30. März 2019     Weitere Informationen …
Galerie im FIZ (FremdeninformationsZentrum) Tellingstedt

Die Galerie zeigt „Die Hobby der kreativen Landfrauen Tellingstedt". Eröffnung: Sonnabend, 30. März, 15 Uhr. die Eröffnungsrede hält Marlies Maaßen. Die Ausstellung endet am 11. Mai.

Entlassung aus dem Maßregelvollzug – und dann?

1. April 2019     Weitere Informationen …
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1

19 Uhr, Informationsreihe für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Referent: Jürgen Schmitz, Chefarzt und Vollzugsleiter der Klinik für Forensische Psychiatrie, PKL.

Eine Klinik auf Reisen

2. April 2019     Weitere Informationen …
Median Klinik Mecklenburg

Die Medianklinik reist nach Erfurt (2.4.), Dessau (3.4.) und Stendal (4.4.) und informiert u.a. über: Entwöhnungsbehandlung, Aktuelles zur Meth-/ Amphetamintherapie sowie Drogenrehabilitation mit Kinderbetreuung.

DGKJP Kongress

10. April 2019     Weitere Informationen …
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V.

10.-13. April: Rosengarten Mannheim.

Wie viel Arbeit tut gut?

16. April 2019    
Ringvorlesung: „Wie gesund ist krank?" Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie

Hamburg, 18-20 Uhr, Uni-Hauptgebäude am Dammtor, Hörsaal A. Referent: Karsten Groth, UKE.

Psychiatrie mit offenen Türen 2.0

25. April 2019     Weitere Informationen …
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1

51. Trialog: 19.30 bis 21 Uhr, Moderation Oberärztin Dr. med. Lisa Kotthaus. Seit November 2018 gibt es in der Lüneburger Psychiatrie keine klassisch geschlossenen Stationen mehr. Über erste Erfahrungen diskutierten Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige und Behandler.

Deeskalationsstrategien, die helfen können

6. Mai 2019     Weitere Informationen …
Psychiatrische Klinik Lüneburg, Albert-Ransohoff-Saal, Haus 48, Ebene 1

19 Uhr, Informationsreihe für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Referent; Jens Schikora, Krankenpfleger, Geschäftsführender Gesellschafter der PART-Training GmbH.

Durch eigene Krisen bessere Therapeut_innen?

7. Mai 2019    
Ringvorlesung: „Wie gesund ist krank?" Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie

Hamburg, 18-20 Uhr, Uni-Hauptgebäude am Dammtor, Hörsaal A. Referent: Prof. Sebastian von Peter, Hochschule Brandenburg.

10. Leben und Tod

9. Mai 2019     Weitere Informationen …
Messe Bremen, 10. & 11. Mai,

Die 10. LEBEN UND TOD steht unter dem Motto „Auch am Ende… LEBEN!“. Sie findet in Halle 6 der Messe Bremen statt und ist am Freitag, 9. Mai, von 9 bis 18 Uhr und am Samstag, 10. Mai, von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Ausstellung kostet ab 6 Euro, der Zugang zum Kongress ab 25 Euro.

Krank an Leib und Seele – Gesundheitsförderung
in der Psychiatrie

23. Mai 2019     Weitere Informationen …
Bundesverband ev. Behindertenhilfe

23.-24. Mai: Psychiatrie-Jahrestagung 2019 in Bonn. Was bedeutet es „krank zu sein an Leib und Seele“, welche Wechselwirkungen zwischen psychischen und somatischen Krankheiten bestehen und welche Erklärungsansätze gibt es für die hohe Krankheitsbelastung psychisch beeinträchtigter Menschen? In mehreren Vorträgen werden Fragen und Zusammenhänge zu diesem Thema beleuchtet und Möglichkeiten der Prävention und Gesundheitsförderung aufgezeigt. Anmeldeschluss ist der 15.03.2019.

We have a dream – künftige Psychiatrie aus Peer-Sicht

18. Juni 2019    
Ringvorlesung: „Wie gesund ist krank?" Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie

Hamburg, 18-20 Uhr, Uni-Hauptgebäude am Dammtor, Hörsaal A. Referenten: Gyöngyvér Sielaff, UKE, und Ex-In-Kurs 13, Genesungs- und AngehörigenbegleiterInnen.

Psychosen-Psychotherapie

20. Juni 2019     Weitere Informationen …
20.-22. Juni: 48. Jahrestagung der ISPS-Germany 2019 (ISPS=International society for psychological and social approaches to psychosis)

Themen: Psychosen-Psychotherapie, Soziotherapie der Psychosen, Gruppen-Psychotherapie, insbes. Ansätze aus Psychodynamik.
Ort: Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Reichenau
Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
Feursteinstraße 55
D-78479 Reichenau. keine Kongressgebühr! Denn wir arbeiten auf Non-Profit-Basis und nicht gesponsort. Anmeldung und Fragen per Email an:
ISPS-Tagung@gemeinde-psychiatrie.de

, Ansprechpartner, Wissenschaftlicher Organisator: 
Dr. med. Nicolas Nowack (ZSP Salzwedel). Keine Kongressgebühr!

„Traumatisierte Flüchtlinge in unserer psychotherapeutischen Praxis II”

25. Juni 2019     Weitere Informationen …
AK Psychotraumatologie Bremen e.V., Qualitätszirkel

Inhaltliche Vertiefung und Austausch, Referentin: Dipl.-Psych. Tanja Schönhöfer, Ort: AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, Großer Konferenzraum, Rockwinkeler Landstraße 110, 28325 Bremen, Anmeldung erforderlich unter: info@psychotraumatologie-bremen.de, Beginn: 19.30 Uhr.

Vernissage der GPZE-Fotogruppe

1. August 2019     Weitere Informationen …
Gemeindepsychiatrisches Zentrum Eimsbüttel (GPZE), Standort Lohkampstraße

Ende der Ausstellung der Fotogruppe Lohkampstraße in der Volkshochschule Quickborn, Bahnhofstr. 112, 25451 Quickborn. Die Ausstellung präsentiert ausgewählte Arbeiten der GPZE Fotogruppe die 2018 entstanden sind. Rund 40 Fotos von fünf FotografInnen zeigen verschiedene Facetten der Fotografie, Studioaufnahmen sind ebenso dabei wie Makro- und Landschaftsaufnahmen.
Bis August 2019 ist die Ausstellung in den Räumen der VHS Quickborn zu sehen, danach wird sie in die Lohkampstrasse 35 umziehen.
 

Trauma und Geburt

24. September 2019     Weitere Informationen …
AK Psychotraumatologie Bremen e.V., Qualitätszirkel

Referentin: Jette Rasmussen, Ort: AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, Großer Konferenzraum, Rockwinkeler Landstraße 110, 28325 Bremen, Anmeldung erforderlich unter: info@psychotraumatologie-bremen.de, Beginn: 19. 30 Uhr.