Alle Artikel von Anke Hinrichs

Medizinverbrechen der Nazizeit

Museums-Exponat: Eine alte Ampulle mit dem Schlafmittel Luminal, das Nazis nutzten, um kranke und behinderte Menschen zu ermorden.

Bis Juli findet im Medizinhistorischen Museum Hamburg eine Veranstaltungsreihe statt, die einzelne Aspekte der im Herbst eröffneten Ausstellung „Medizinverbrechen im Nationalsozialismus” im Medizinhistorischen Museum Hamburg vertieft.   Die Veranstaltungsreihe begann am… Weiterlesen

Neue Vortragsreihe:
„Verrücktheit im Sozialen Raum”

„Verrücktheit im Sozialen Raum” – unter diesem Oberbegriff startet am 10. April eine Neuauflage der öffentliche Ringvorlesung „zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie” im Hörsaal A des… Weiterlesen

Panikherz

Benjamin von Stuckrad-Barre ist Anfang 30, mittellos, dauerberauscht, völlig am Ende, als sein Bruder ihn aus dem Hamburger Hotel auslöst und auf den Weg bringt in Richtung Entzug, es sollte… Weiterlesen

Im Kaufrausch

Etwa fünf Prozent der Bevölkerung sind Studien zufolge Kaufsucht-gefährdet. Die „37 Grad”-Dokumentation „Im Kaufrausch” – gezeigt am 13.2. –  will für eine Sucht sensibilisieren, die zwar noch nicht als eigenständige… Weiterlesen